Island - Reisefotografien

Ein Motiv-Zwei Ansichten / Fotoausstellung OWL Forum/CEWE/J.Kemper

Kunstausstellung Anna Lietsch

"Island - Reisefotografien"

Fotos: H. Tölle

Fotoausstellung "Island"

H. Tölle

Aatalhaus, Am Kurpark 1

 

18.11.2017- 30.04.2018 

Eintritt: frei

 

Öffnungszeiten im Aatalhaus:

Mi - Fr: 14.00 - 20.00 / Sa/So: 11.30 - 20.00 Uhr


 

Island im Sommer, nicht immer eine Garantie für klare Sicht und sonniges Wetter. Doch das ist Voraussetzung für gute Fotos; die Motive liefert das Land, der Fotograf muss nur den richtigen Blickwinkel wählen.

 

Die Ausstellung zeigt Fotografien von der Stadtrundfahrt in Reykavik, der Fahrt zur Südküste bis Vik, wo viele Arten von Seevögeln u.a. Papageientauche brüten mit Ausblick auf den Vulkan Eyafjallajökull, der 2008 ausbrach. Riesige Lavafelder, Gletscherläufe mit Geröll und der Staub des letzten Ausbruchs bedecken weite Landstriche.

 

Eindrucksvolle Fotomotive sind auch die zahlreichen Wasserfälle. Der bedeutendste Wasserfall im Norden, der Gullfoss, stürzt sich in 2 Kaskaden von je 30 Metern in den unteren Flusslauf der Hvítá; er wälzt sich schäumend durch die Enge einer Lavaschlucht.

 

Der größte Geysir, der allen Springquellen den Namen gegeben hat, ist seit langem nicht mehr ausgebrochen. Sein kleiner Bruder Strokkur sendet hingegen alle 7 - 8min seinen Strahl 15m hoch in die Luft. Viele kleine Geysire und brodelnde Quellen sind im Geysirgebiet Haukadalur zu entdecken.

 

In Landmannalaugar, was „Die heißen Quellen der Menschen vom Land“ bedeutet, gibt es 2 große Hochtemperaturgebiete in ca. 600m Höhe. Man braucht ein Allradfahrzeug, denn der Weg führt durch Lavafelder, über Staubebenen, bergauf, bergab; zweimal geht es durch einen Fluss. Wir sehen Berge mit kleinen Gletscherzungen zur Nordseite, ein Farbspiel von Hellgrau (Riolit) über Braun nach Rot (Eisen), Blau bis Lila (Gabro oder Hrajntinna) und alle Gelbtöne (Schwefel). Die Vegetation ist klein, fast kümmerlich, aber es ist beeindruckend, wie sie sich diesen Verhältnissen angepasst hat. Fotos geben nur einen kleinen Eindruck von der überwältigenden Schönheit und Farbenpracht Islands.

Fotoausstellung

"Ein Motiv - Zwei Ansichten"

Projektleitung: Jürgen Kemper

 

Aatalhaus, Am Kurpark 1

Mai/Juni 2018

Eintritt: frei

KUNSTAUSSTELLUNG

Anna Lietsch

 

 

Aatalhaus, Am Kurpark 1

Vernissage: Sonntag, 02.09.2018, 11 Uhr

Dauerausstellung

Eintritt: frei

Musikalischer Gast: Infos in Kürze

Anna Lietsch
Anna Lietsch

In Hessen geboren, als Ostwestfale aufgewachsen und nun im Ländle glücklich angekommen, zieht sich eines durch alle Stationen in Anna Lietschs Leben - die Kunst.

Noch aus Kindheit und Jugend existieren etliche Zeichnungen, Collagen und Malereien mit Holzstiften, Pastellkreiden und Ölfarben.

Nach dem Kunststudium in Paderborn und Belfast arbeitet sie nun als Kunstlehrerin in Konstanz. Seit der Geburt ihrer zwei Kinder hat Anna Lietsch die digitale Bildgestaltung für sich entdeckt. Ausgangspunkt jeden Werkes sind stets analoge Impulse, etwa Pflanzen vom Wegesrand, Skizzen, Malereien oder Zeitungsausschnitte, die sie dann digitalisiert und künstlerisch bearbeitet. Wie schon in ihrer Jugend lässt sie sich von Texten aus der Welt der Musik, Literatur oder Fernsehen inspirieren.

THABILÉ

Afro Soul-Jazz-Pop/Weltmusik

20.01., 20 Uhr

Aatalhaus

            DIE GESCHENKIDEE
DIE GESCHENKIDEE
Support
Support
Besucherzaehler