AUSVERKAUFT!

WELLBAD Quintett

Blues zwischen Joe Cocker und Tom Waits

Samstag, 26.11.2016

 

Aatalhaus am Barfußpfad

Am Kurpark 1 (Navi-Adresse)

Beginn: 20 Uhr / Einlass: 19 Uhr

Eintritt: 13 €

 

Infos Aatalhaus>>>

 

 Daniel Welbat - vocals, guitar, banjo, Maultrommel, mundharmonika

Simon Adresen - keyboards

Stefan Reich - bass

Victor Schüttfort - guitar

Basti Meyer - drums

Wellbads markante Reibeisenstimme ist staubtrocken wie der Boden im Death Valley, der Vollbart stachelig wie ein Wüstenkaktus, die Atmosphäre seiner Songs erinnert an Filmszenen von Quentin Tarantino oder David Lynch.

Für die Umsetzung seiner musikalischen Vision befreit  der Hamburger Singer/Songwriter Daniel Welbat "den Blues aus seinen engmaschigen Genregrenzen und verpackt emotionale Geschichten frei von musikalischem Schubladendenken in Dur- und vor allem Mollakkorde".

Die englischsprachigen, von Schriftstellern wie Edgar Ellen Poe, Dylan Thomas, Charles Bukowski, Franz Kafka und Bertolt Brecht beeinflussten Texte thematisieren klassische Motive wie Liebe, Hoffnung, Genesung, Schmerz, Verlust und Tod.

Abschließend gibt Produzent, Freund und Mentor Stephan Gade (Udo Lindenberg, Wingenfelder, Nils Frevert), den in Bandbesetzung veredelten Rohversionen im Hamburger Hafenklang-Studio ihren finalen Schliff.

 

Im Rahmen von Support-Shows für US-Blueser Robert Cray sowie UK-Gitarrist Oli Brown, beim internationalen Nachwuchs-Bandcontest und durch diverse Festivalauftritte reift das Quintett schnell zu einem temperamentvollen schweißtreibenden Live-Act. 

www.wellbad.de

Aktuelle CD
Aktuelle CD

Von Erlkönigen und Zauberlehrlingen

23.09., 20 Uhr

Spanckenhof

 

EGSCHLIGEN

The Sound of Mongolia

14.10. 20 Uhr

Spanckenhof

            DIE GESCHENKIDEE
DIE GESCHENKIDEE
Support
Support
Besucherzaehler