The Cannons            04.03.2017

Niki Jacobs & Band   08.07.2017

Egschiglen               14.10.2017

Kelpie                     18.11.2017

EGSCHIGLEN (Mongolei)

Mongolisches Streich-Quartett mit Kehlkopfgesängen

Samstag, 14.10.2017

 

 Spanckenhof

Leiberger Straße 10

Beginn: 20 Uhr / Einlass: 19 Uhr

Eintritt: 15 €

 

 

www.albakultur.de

Gegründet von Meisterschülern des Konservatoriums in der mongolischen Hauptstadt Ulaanbatar im Jahr 1991, die nach dem Zerfall der Sowjetunion mit Unterstützung der IOV der UNESCO Mitte der 90er Jahre nach Deutschland kamen, gehört Egschiglen heute zu den wenigen mongolischen Ensembles, die weltweit bekannt wurden.

 

Das Quartett stellt zeitgenössische Musik in den Mittelpunkt ihrer Arbeit und erforscht auf traditionellen Saiten-Instrumenten und mit Kehlkopfgesängen systematisch deren klanglichen Dimensionen. Sie bringen die kargen, endlosen Weiten und immensen leeren Räume mongolischer Landschaften zum Klingen - mit einem unverwechselbaren orchestralen Klang in der Tradition der höfischen Musik Dschingis Khans.

 

Die Musiker/innen präsentieren innovativ und charismatisch überlieferte "Identitätszeichen" ihrer Kultur und bearbeiten mit größter Virtuosität den "kreativen Steinbruch" mongolischer Klänge, Rhythmen, ritueller und profaner Musik aus der Perspektive des 21. Jahrhunderts.

Aktuelle CD
Aktuelle CD

KELPIE (Norwegen/Schottland)

Scandinavien World-Musik

Samstag, 18.11.2017

 

Aatalhaus am Barfußpfad

Am Kurpark 1

Beginn: 20 Uhr / Einlass: 19 Uhr

Eintritt: 15 €

 

 

www.kelpie.band

Kerstin Blodig (Norwegen): Gesang, Gitarre, Bodhrán

Ian Melrose (Schottland): Gesang, Gitarre, Whistles, Seljefloyte

 

"Eine Stimme, so klar wie norwegisches Fjordwasser - die Flöte wie der Hauch eines Nebels über schottischen Highlands, dazu zwei ideal harmonierende groovige Gitrarren. Zwei international renommierte Solokünstler/innen in ihrem Lieblings-Duoprojekt Kelpie".

"Leichtfüßig vorgetragene Balladen von Trollen, Kelpies und anderen Wassergeistern, pfiffig-fetzig arrangierte Reels und Hallings mit viel Spaß an spontanen Ideen und Improvisationen".

Mit im Gepack: die brandneue Winter-CD Kelpie: "Schneetreiben".

 

Kerstin Blodig:

Gilt international als eine wichtigsten Interpretinnen der skandinavischen und keltischen Weltmusik. Erhielt für ihr Album Valivann den Preis der Deutschen Schallplattenkritik. Offizielle Repräsentantin von Gibson-Guitars. Gastierte im Aatalhaus bereits mit der Gruppe HULDRELOKKK.

 

Ian Melrose:

Ist europaweit einer der führenden Fingerstyle-Gitarristen. Renommierter Komponist, Arrangeur und Produzent der europäischen Akustikszene. Live- und Studioproduktionen u.a. mit Reinhard Mey, Manfred Leuchter und Clanned. Spielt weltweit auf den wichtigsten Festivals (u.a. Montreal Jazz Festival). Sein aktuelles Album "Swirling Sands" bildet die Krönung seiner sechs Solo CDs.

Aktuelle CD
Aktuelle CD

Ausverkauft

NIKI JACOBS & BAND (Niederlande)

Klezmer trifft Led Zeppelin

Samstag, 08.07.2017

 

Scheune Heimatverein

Stadtring 8

Beginn: 20 Uhr / Einlass: 19 Uhr

Eintritt: 15 €

 

Vor dem Konzert und in der Pause ist der benachbarte Historische Speicher zur Besichtigung geöffnet.

 

www.nikitov.com

 

 

Sängerin und Frontfrau Niki Jacobs entführt mit ihrem aktuellen Projekt "Mameloshn" (Muttersprache) die Besucher mit ihrer auf höchstem Niveau agierenden Band in die Welt der modernen Klezmer-Musik, ohne traditionelle Wurzeln zu ignorieren. So lässt das brillante Sextett u.a. den Led Zeppelin-Klassiker "Stairway to Heaven" mit dem jiddischen Text "A Fisbank in Himl" erklingen. Mit ihrer glasklaren Stimme und unverfälschtem Jiddisch interpretiert sie weiterhin Songklassiker von Leonard Cohen und Sting.

Niki Jacobs erfährt als Interpretin jüdischer Musik in Europa und in den USA seit vielen Jahren hohe Anerkennung. 2016 gastierte sie mit Band u.a. im Jüdischen Museum München. Derzeit tourt Niki Jacobs mit ihrer Band in den USA.

"Mameloshn"/Presse:

...sie hat ein paar ihrer Lieblingslieder und Popsongs ins Jiddische übertragen und dabei mit sehr viel Feingefühl und wundervollen Arrangements ein kleines Meisterwerk des jiddischen Liedes geschaffen...(Folkworld 2017)

 

CD Mameloshn (Muttersprache)
CD Mameloshn (Muttersprache)

 

Besetzung:

Niki Jacobs / Gesang

Ruud Breuls / Trompete

Ro Krauss / Violine

Peter van Os / Akkordeon

Emile Visser / Cello

Edwin Wieringa / Kontrabass

Gefördert durch den Kreis Paderborn

Vor dem Konzert ab 18.30 Uhr und in der Pause sind der benachbarte Historische Speicher und der Kräutergarten zur Besichtigung geöffnet.

 

Für die Kooperation bedanken wir uns beim Heimatverein Wünnenberg.

Ab 18.30 ist auch der

Jüdische Friedhof

in unmittelbarer Nachbarschaft unter der Führung von Kunst & Kultur-Mitglied Gertrud Tölle zu besichtigen.

Treffpunkt ist an der Scheune.

Ausverkauft

THE CANNONS (Irland)

Dubliners Sänger und Gitarrist mit Söhnen

The Spirit of Irish Folk / Germany-Tour 2017

Samstag, 04.03.2017

 

Schützenhalle (verkleinerter Bereich)

Schützenstraße

Beginn: 20 Uhr / Einlass: 19 Uhr

Eintritt: 17 €

konzertante Bestuhlung

-freie Platzwahl-

Trotz der zahlreichen Tour-Termine der DUBLIN LEGEND / Nachfolgeband der legendären DUBLINERS möchte Seán Cannon mit seinen Söhnen James und Robert in kleineren Sälen seinen Fans nahe sein.

The CANNONS haben auch 2017 einen Mix aus bekannten Irish-Folksongs und Raritäten aus dem Celtic Folk sowie Songs aus dem Americana-Folk und dem Country im Musik-Gepäck. Instrumentals runden das Programm ab.

 

Seán Cannon (Gesang/Gitarre/Mandola):

Nach 30 Jahren als DIE Stimme der DUBLINERS ist Seán Cannon nun Leitfigur von deren Nachfolgeband THE DUBLIN LEGENDS. Und neben den Konzerten in großen Musikhallen ist sein Hunger nach der Nähe seiner Fans ungebrochen. Es ist ein Genuss, seiner Stimme zu lauschen, wenn er Perlen der Folkmusik aus seinem Fundus zaubert. Schelmisch kommentiert Seán Cannon mit seinem einst in Schwaben erworbenen "Denglisch" seine Songperlen, die er auch in gälischer Sprache singt.

 

James Cannon (Gesang/Gitarre/Mandola/Mandoline/Mundharmonika):

Als der ältere der beiden Cannons-Söhne ist er derjenige, der für die Produktion der CDs verantwortlich ist. Auf der Bühne überzeugt er mit gefühlvoll  interpretierten Titeln u.a. von Shane MacGowan, Bob Dylan und Johnny Cash. Als Begleit- und Hintergrundmusiker bildet er für seinen Vater und Bruder den Rahmen für deren Interpretationen mit traumhaft arrangierten Ausschmückungen.

 

Robert Cannon (Gesang/Gitarre/Mandola):

Robert Cannon hat inzwischen mit seinen Balladen einen beträchtlichen Anteil an den Konzerten und viele Fans warten voller Ungeduld auf seinen Einsatz. Er haucht den Titeln von u.a. Robert Burns und Bob Dylan seinen eigenen Charakter ein und fasziniert die Zuschauer auf intensive Art und Weise. So mancher Zuhörer benötigt oft Sekunden, um aus dem "Song zu kommen".

westfälisches volksblatt
westfälisches volksblatt

FOLK AM TURM

19.08. 19.45 Uhr

 

            DIE GESCHENKIDEE
DIE GESCHENKIDEE
Support
Support
Besucherzaehler