AUSVERKAUFT

MARILI MACHADO (Argentinien)

„Die Stimme von Buenos Aires“

Eine musikalische Reise über Argentinien nach Brasilien, Uruguay, Chile und Bolivien

Fotos>>>

Presse: siehe unten

Samstag, d. 25.10.2014

 

Aatalhaus am Barfußpfad

Am Kurpark 1 (Navi-Adresse)

Beginn: 20 Uhr / Einlass: 19 Uhr

Eintritt: 12 €

 

Infos zum Aatalhaus>>>

 

Im Rahmen des Konzertes wird die Ausstellung "Antirassismus"

des Fotografen Juan Zamalea eröffnet.

Marili Machado lotet mit ihrer Stimme alle Höhen und Tiefen der lateinamerikanischen Seele aus und lässt das Publikum daran teilhaben. Sie singt vom Leben und vom Sterben, von Liebe und Leid, vom Tango, von der Milonga, den Fiestas in den Dörfern und von Freiheit und Rebellion. Immer mit einem Augenzwinkern und immer mit - Liebe. Heissblütig, mitreißend und warmherzig zugleich ist sie und begleitet sich selbst virtuos auf der Gitarre auf einer Reise durch einen ganzen Kontinent.

 

Marili Machado ist offizielle Kulturbotschafterin Argentiniens und wird in ihrer Heimat ehrfürchtig „die Stimme von Buenos Aires“ genannt. Sie gehört zu den profiliertesten Interpreten des Tangos, ausgezeichnet mit zahlreichen Preisen und Ehrungen.

 

In ihrem neuen Programm verbeugt sich Marili Machado vor Mercedes Sosa, der weltberühmten Sängerin aus Tucman, der geliebten „La Negra“. Sie hat das Repertoire der großen Künstlerin wiederentdeckt und neu interpretiert: Melancholische Lieder wie Zamba, Cueca, mitreißende Chacareras und Triunfos oder politisch interpretierte Milonga.

 

 Der Liedermacher und ehemalige WDR/Köln-Redakteur Gerd Schinkel moderiert den Abend, übersetzt, wenn es nötig ist und erzählt. Und manchmal singt und spielt er auch voller Begeisterung mit.

 

Mehr Informationen unter www.marilimachado.com

 

Marili Machado
Marili Machado
Neue Westfälische
Neue Westfälische
Westfälisches Volksblatt
Westfälisches Volksblatt

THABILÉ

Afro Soul-Jazz-Pop/Weltmusik

20.01., 20 Uhr

Aatalhaus

            DIE GESCHENKIDEE
DIE GESCHENKIDEE
Support
Support
Besucherzaehler