Eine Hommage an Kurt Tucholsky

"Die Ansichten des Herrn Wendriner"

Burkhard Sondermeier (Rezitation/Gesang) und Ulrich Raue (Klavier)

Presse: siehe unten / Fotos: siehe Fotogalerie


Samstag, 21.04.2012

Atelier Kunstschule

Rosenstraße 12

Beginn: 20 Uhr /Eintritt: 12 €

 

In der Pause und nach der Veranstaltung lädt Kunst & Kultur in die angegliederte gemütliche Deele ein. Für einen Umtrunk und Snaks ist gesorgt.

Kurt Tucholsky war einer der brilliantesten Künstler des 20. Jahrhunderts. Ob als Schriftsteller, Texter oder Journalist – er verstand es, auf exzellente Art und Weise den Leuten „aufs Maul zu schauen“ und hatte ein geradezu prophetisches Gespür für politische Entwicklungen. Tucholsky gilt als einer der schärfsten Pazifisten der Weimarer Republik.

Das Programm “Die Ansichten des Herrn Wendriner” kombiniert auf abwechslungs- und humorvolle Weise gesprochene Texte mit vorgetragenen Chansons. Lassen Sie sich von diesen literarisch-musikalischen Facetten in eine ungewöhnliche Zeit versetzen, die zum Schmunzeln verführt und /oder das Lachen im Halse stecken lässt. 

 

Im Mittelpunkt stehen die "Wendriner Texte", die Tucholsky für die "Weltbühne" 1922 bis 1930 verfasste. In diesen Texten beschreibt und kommentiert Herr Wendriner Begebenheiten aus dem Alltag, so wie sie jeder von uns auch erlebt: Die Erziehung der Kinder (Ordnung muss sein!), das Einnehmen eines Bades, bei dem so ganz nebenbei Grundstücksgeschäfte angebahnt werden oder auch eine Reise nach Paris. Gleichzeitig kommentiert Tucholsky mit seinem unverwechselbarem Humor seine Zeit der Umbrüche und Widersprüche, welche die Gesellschaft der Weimarer Republik kennzeichnete und irgendwie voller Aktualität scheint. 

Dazu erklingen Lieder von namhaften Komponisten wie Friedrich Hollaender und Rudolf Nelson, die in einer kongenialen Weise die Texte Tucholskys vertonen. 

 

Klassiker wie "Fang nie was mit Verwandschaft an", "Lass mich dein Badewasser schlürfen" oder "Hawaii" sind zeitlose Chansons, in denen sich auch der heutige Zuhörer genauso wiederfinden kann wie das Publikum in den 20er Jahren.

 

 Ulrich Raue

-Rundfunk- und Fernsehproduktionen bei WDR, RTL, VOX und Pro Sieben

-Europatourneen mit dem Musical "West Side Strory" und "Starlight Express" in Bochum.

-Zusammenarbeit mit Roswitha Dasch (Geige/Gesang) und mit der Sängerin/  Schauspielerin Susanne Storck. 

-Konzerttätigkeiten mit der "Südwestfälischen Philharmonie" mit Carmenia Burana.

-Zusammenarbeit mit der Sopranistin Laurie Gibson.

 

Burkhard Sondermeier

 -Rundfunk- und Fernsehproduktionen bei WDR, ARTE und dem Deutschlandfunk .

-Seit 2010 Vorlesereihen in Zusammenarbeit mit der Königlichen Akademie der Künste Gent zum Thema "Synästhesie"

-Konzeption "Karneval-einmal klassisch".

Neue Westfälische
Neue Westfälische
Westfälisches Volksblatt
Westfälisches Volksblatt

FOLK AM TURM

19.08. 19.45 Uhr

 

            DIE GESCHENKIDEE
DIE GESCHENKIDEE
Support
Support
Besucherzaehler