AUSVERKAUFT

ULLA MEINECKE

Lesung & Musik

Presse: siehe unten / Fotos: unter Fotogalerie

27. November 2010

Aatal-Haus am Barfußpfad

Am Kurpark 3

Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt: 13 €

 



"Ungerecht wie die Liebe"

"Wirklich subversiv ist nur die Liebe. Der ist gar nichts heilig"

 

Ulla Meinecke ist die Meisterin der treffenden Worte.

Ihre Geschichten sind Bilder des Alltäglichen, die auf unvergleichliche Weise dem Besonderen nachgehen.

 

In ihrem neuesten Erzählband "Ungerecht wie die Liebe" betrachtet sie in gewohnt ironisch-reflektierter und überaus persönlicher Manier das Leben, die Menschen und die Liebe. Mit samtiger Stimme, ihrer eigenen poetischen Sprache als subtil formulierende Autorin und nicht zuletzt als überaus charmante Vortragskünstlerin.

 

Die Texte handeln von dem einen großen Thema – von der wahren Liebe; von zarten Anfängen, kleinen Fluchten, großen Dramen und starken Abgängen. In sechs neuen Erzählungen berichtet sie von überraschenden Erkenntnissen beim Klassentreffen alter Schulkameraden, von gebrochenen Fernliebe-Herzen und den kleinen, aber bedeutsamen Missverständnissen der Geschlechter.

Begleitet wird Ulla Meinecke von ihrem langjährigen Studiogitarristen Ingo York.

 

Ulla Meinecke stellt ihr neues Buch u.a. auf der Leipziger Buchmesse und im Morgenmagazin ARD/ZDF vor.

 

www.ulla-meinecke.de

Die Wahl-Berlinerin Ulla Meinecke ist seit dreißig Jahren eine der überragenden deutschen Musikerinnen. Bekannt wurde sie durch ihre langjährige Zusammenarbeit mit u.a. Udo Lindenberg, Rio Reiser und Udo Arndt und ihre 1983 erschienene CD „Wenn nicht für immer, dann wenigstens für ewig“. Ihre poetische Sprache, ihre nachdenklich-ironische Sicht auf die alltäglichen Dinge begründen ihren Ruf als Texterin und Künstlerin, unabhängig von allen Trends des Musikmarkts. Ulla Meinecke nahm bis heute 15 Alben, zwei Hörbücher auf und schrieb die Bücher „Im Augenblick“ und „Willkommen in Teufels Küche“, spielt leidenschaftlich gern Theater und zeigt mit Band Live-Präsenz.

 

Titel wie „Die Tänzerin“ und „Feuer unterm Eis“

sind deutsche Musikgeschichte geworden.

Westfälisches Volksblatt
Westfälisches Volksblatt
Neue Westfälische
Neue Westfälische

FOLK AM TURM

19.08. 19.45 Uhr

 

            DIE GESCHENKIDEE
DIE GESCHENKIDEE
Support
Support
Besucherzaehler