KEINE RESERVIERUNGEN MEHR MÖGLICH!

AEHAM AHMAD (Syrien) - MUSIC FOR HOPE

Der Pianist aus dem Trümmern von Yarmouk

Foto: Sefan Pieper
Foto: Sefan Pieper

Samstag, 13.05.2023

Spanckenhof, Leiberger Str. 10

Beginn: 20 Uhr / Einlass: 19.15 Uhr

Eintritt: frei /

Reservierungen erforderlich

 


Aeham Ahmad wurde als "Der Pianist von Yarmouk" bekannt. Die Bilder von Aeham, der 2014 inmitten der Trümmer des Krieges in Syrien Klavier spielte, wurden von der interantionalen Presse aufgegriffen und gingen um die Welt. Seine Musik trotzte der Gewalt und brachte den Menschen Hoffnung.

 

Im April 2015 übernahm ISIS die Kontrolle über Yarmouk und verbrannte sein Klavier. Aus Angst um sein Leben floh er tausende Kilometer über das Mittelmeer und die Balkanroute nach Deutschland. Die Musik ermöglichte ihm seine Flucht, den Verbleib in Deutschland und spater die Wiedervereinigung mit seiner Familie.

 

"Musikalisch/literarische Integration"

 

Seine Konzerte nehmen den Zuhörer mit auf eine Reise der musikalischen Integration - orientalische Lieder treffen auf westliche Einflüsse, klassische Musik auf moderen Jazz-Arrangements.

 

Gastkünstler Axel Garbelmann spielt Improtheater, Pantominme, veranstaltet Lesungen und improvisiert am liebsten. Er liest aus der bereits in mehrere Sprachen übersetzten Autobiografie Aeham Ahmads "Und die Vögel werden singen".

 

AUSZEICHNUNGEN/BESONDERHEITEN

Aeham Ahmad hat bisher sieben CDs mit ganz unterschiedlichen Stilrichtungen und Musikern aufgenommen, eine achte CD ist in Arbeit.

Frankfurter Buchmesse / Vorstellung seiner Autobiografie "Und die Vögel werden singen", übersetzt in mehrere Sprachen

Auszeichnung: Internationaler Beethovenpreis für Menschenrechte, Frieden, Freiheit, Armutsbekämpfung und Inklusion (2015 in Bonn)

Konzerte: In ganz Europa und Japan / Benefizkonzert zugunsten der Bochumer Flüchtlingshilfe zusammen mit den Bochumer Symphonikern

Gastspiel WOMAD FESTIVAL (England) auf Einladung von Weltstar Peter Gabriel

Preis der ZDF-Klassik-Dokumentation "Der Klalvierspieler aus Jarmuk" im Rahmen "53. internationales Golden Parague-Festvial"

Auftritte mit Herbert Grönemeyer, "Sportfreunde Stiller", Judith Holofernes beim "Stars-sagen-Danke-Konzert" für Flüchtlingshelfer

Pressebericht u.a. in der "New York Times"

 „Music for hope“ - ein Fest der Emotionen

 Besucher spenden für Erdbebenopfer in Syrien

 

Einen Betrag von 507 € spendeten BesucherInnen am Veranstaltungsabend der musikalisch-literarischen Integrationsreise „Music for hope“ für die Opfer des Erdbebengebietes in Syrien. Den Spendenbetrag überreichten nun die Kunst & Kultur-Mitglieder Gertrud Tölle und Jürgen Franke dem Pianisten und Sänger Aeham Ahmad in Bad Wünnenberg.

 

Neue Regionale
Neue Regionale

Wir gratulieren!

"75 Jahre Grundgesetz"

Dotschy Reinhardt Quintett

Hof-Kultur

Sonntag, 09.06., 15 Uhr

            GESCHENKIDEEN
GESCHENKIDEEN