DER REBBE TANZT - Jüdische Geschichten und Lieder

HOF-KULTUR

DER REBBE TANZT

Jüdische Geschichten und Lieder - frei erzählt und gesungen von CHRISTIANE WILLMS

 

Sonntag, 04.07.21

Vorhof Spanckenhof, Leiberger Str. 10

Beginn:15 Uhr / Einlass: 14 Uhr

Eintritt: 15 €

Vor den Konzert lädt Kunst & Kultur zu einer Führung durch den Spanckenhof ein.

 

Die Veranstaltung reiht sich in das Themenjahr

"2021:1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland" ein und wirbt für den interkulturellen/interreligiösen Dialog.

Ein Erzählnachmittag mit einzigartigem Zauber, voll jüdischen Humors und zu Herzen gehender Begebenheiten. Das jüdische Volk hatte schon immer einen Hang zum Erzählen, und der Schatz seiner Geschichten und Legenden ist unermesslich. Vor allem im Chassidismus sind Erzählen, Gesang und Tanz ebenso heilig wie das Gebet und das Studium der Heiligen Schrift.

Und so begegnen sich tanzende Rabbis, weise Schuhflicker, die Narren von Chelm und ein jiddischer Eulenspielgel - zu einem Reigen jüdischer Fabulierkunst.

Dazwischen leuchten wie kleine Sternblumen traditionelle Lieder, zur Gitarre gesungen.

 

Ansteckende Lebensfreude

 

Christina Willms aus Köln erzählt Geschichten, Volksmärchen und Mythen- temperamentvoll, warmherzig und mit ansteckender Lebensfreude. Seit über 25 Jahren kann man sie als professionelle Erzählkünstlerin auf Bühnen und Festen in ganz Deutschland und im Ausland erleben.

Als diplomierte Sprecherin und Sprechererzieherin unterrichtet sie an der Musikhochschule Köln, arbeitet für Bühne und Tonstudio und gibt gefragte Erzählseminare.

Atmosphärische Klänge zum Einlass:

Karin Gunia spielt auf der keltischen Harfe.

 

Wir gratulieren!

"75 Jahre Grundgesetz"

Dotschy Reinhardt Quintett

Hof-Kultur

Sonntag, 09.06., 15 Uhr

            GESCHENKIDEEN
GESCHENKIDEEN