EDITH WULF


 
19. April 2008, 20.00 Uhr, Bad Wünnenberg (Schützenhalle)

 

Im Rahmen des Konzertabends "Eddie Nünning & Lara Schallenberg" , Special Guest: Frederik S.

Edith Wulf, Jahrgang 1935, Diplom-Designerin, studiert nach einer Lehre im Schneiderhandwerk 1953-1955 an der Werkkunstschule Bielefeld Modezeichnen bei Professor Hamann.

5 Jahre arbeitet sie ausschließlich als Entwurfszeichnerin.

10 Jahre widmet sie sich der Familie. Während ihrer späteren Tätigkeit am Institut für kybernetische Pädagogik schließt sie sich dem Paderborner Literaturkreis an.

Sie schreibt mehrere Märchen, Gedichte und Erzählungen, ist Mitautorin der Anthologie 
"Aus Freude am Schreiben", und sorgt mehrfach für Satz und Gestaltung der sogenannten "Bücher der vier".

Edith Wulfs Stärke liegt aber in der Illustration. Zu ihren ersten Buchillustrationen gehört die Erzählung "Der Landgräfin Elisabeth Reise nach Rimbeck" von Hermann Multhaupt, die in der Warburger Börde spielt und zwei Auflagen erlebt.

Eine ihrer Stärken ist die Auseinandersetzung mit religiösen Fragen.

1979 beginnt sie ein weiterführendes Studium an der FH Dortmund bei Professor Kirschner. Gleichzeitig studiert sie als Gaststudentin Aktzeichnen an der Universität Paderborn.

 

1980 schließt sie in Dortmund mit der Diplomarbeit "Paderborner Skizzen" ab. Erste Ausstellungen folgen.

 

1980-1983  ist sie Dozentin der VHS Paderborn. Sie gibt erfolgreich Kurse in Zeichnen, Malen und Aktzeichnen.

 

1983-1988 leitet sie das Haus des Gastes der Gräflichen Kurverwaltung Bad Driburg und Brakel und gibt Kurse in verschiedensten kreativen Bereichen.

 

Seit 1987 lebt und arbeitet Edith Wulf im "Alten Forsthaus" in Kleinenberg.

 

 

   

Edith Wulf: Malerischer Kreis Paderborn

Texte: Hermann Multhaupt

BONIFATIUS, 1993

ISBN 3-87088-800-8

 

THABILÉ

Afro Soul-Jazz-Pop/Weltmusik

20.01., 20 Uhr

Aatalhaus

            DIE GESCHENKIDEE
DIE GESCHENKIDEE
Support
Support
Besucherzaehler