FOLK AM TURM 2011

Celtic & Irish Music

Presse: siehe unten

Fotos>>>

 


 

 

27. August 2011
Wilms Garten am Wehrturm
Burgstraße 18 (Oberstadt)

Einlass: 19.00 Uhr  Beginn: 19.45 Uhr
Eintritt: 9 € (- 15 Jahre frei)


Bei schlechtem Wetter ist das Gelände

überdacht, Wärmepilze sind vorhanden.


Für Getränke und Imbiß ist gesorgt


An Erminig Quintett

An Erminig Quintett

Musique Celtique de Bretagne

 

Keltische Harfe, Querflöte, Bombarden, schottischer Dudelsack, Geige, Akkordeon, Gitarren und Gesang

Nur eine Gruppe in Deutschland spielt bretonische Musik so authentisch wie An Erminig, die regelmäßig in der Bretagne tourt und deren CD vom bretonischen Label Coop Breizh vertrieben wird.

Man möchte glauben, An Erminig kommen nicht aus dem Saarland, sondern direkt aus dem Finistére.

 

Auf ihrem aktuellen Album und auf der Bühne spielen An Erminig als Quintett Lieder, Tänze und Melodien, die sich mit dem Leben am Meer befassen. Und diese Lieder schmecken nach Salzwasser, erzählen von dem Menschen am Atlantik jenseits von Postkarten- und Folklore Idylle.

 

Die Lieder in bretonischer und französischer Sprache erzählen vom harten Leben der Seeleute und vom Abschiednehmen, von den Arbeitern in den Salinen und Menschen, die in ihren Lastkähnen die Kanäle in der Grande Briére nordlich von Guérande befahren. Ihre Musik ist tanzbar: Tanzsuiten und traditionelle Melodien. Eine jahrhundertalte Musik, die in die Beine geht.


The Band of Moonlight Love

The Band of Moonlight Love

feautering

Robin James Hurt & Mick Morris

(Dublin/Irland)

 

Mick Morris / Gesang, Gitarre

Robin James Hurt / Gesang, Gitarre

Sharon Hussey / Fiddle/Wisthle

Ian Mc Tique / Percussion/Bodhran

Die Celtic-Folk Band "The Band of Moonlight Love" aus Dublin verbindet auf frische, dynamische Weise traditionellen Irish Folk mit Musikeinflüssen aus Großbritannien und Amerika in einem einzigartigen Stil.

Das Publikum erwartet ein wechselvolles musikalisches Stimmungspiel, das mal heiter wie ein irischer Quellbach plätschert, aber auch die ruhigen Stimmungen der Länder des Celtic Folk ausdrückt.

 

Der Kern der Gruppe besteht aus Robin James Hurt und Mick Morris und wird je nach Anforderung durch Ian Mc Tigue und Sharon Hussey, der ebenso hübschen wie virtousen Fiddlerin und Whistle-Spielerin ergänzt.

 

Robin James Hurt, geboren in Belfast, mit schottischen Wurzeln lebt  seit etlichen Jahren in Dublin. Als begnadeter Gitarrist und Singer/Song Writer tourte er bereits mit bekannten Musikern wie RONNY DREW, dem 2009 verstorbenen Dubliners-Frontmann und der weltberühmten Sinead O´Connor und arbeitete für die Musikgrößen im Studio. Als Solo-Künstler hat Robin James Hurt bislang zwei CDs veröffentlicht und ist auf irischen TV-Kanälen zu sehen.

 

Mick Morris ist Dubliner mit Haut und Haaren und ist seit vielen Jahren in Sachen Musik in Europa unterwegs. Auch er ist ein fantastischer Gitarrist und Sänger, spielt ebenso gut Bass und Mandoline. Seine Stimme wird von der irischen Fachpresse als warm und weich fließend wie Samt bezeichnet. Oft wird sie mit der des legendären Luke Kelly verglichen.

 

Ian McTigue aus dem irischen County Meath hat sich als einer des besten jungen irischen Drummer und Perkussionisten einen Namen gemacht. Am Bodhran ist er nach 8 Jahren des europaweiten Tourens  mit "Riverdance" ein Meister seines Fachs.

 

Sharon Hussey ist eine bemerkenswerte junge Dublinerin, die sich als Multi-Instrumentalistin hervorhebt. Obwohl sie hauptsächlich Fiddle spielt, greift sie auch oft zum Whistle, der Flöte oder der Mandoline. Sharon Hussey veröffentlichte bislang 2 Solo-CDs und tourt mit bekannten irischen Folkgrößen.

Neue Westfälische
Neue Westfälische
Wesfälisches Volksblatt
Wesfälisches Volksblatt

Von Erlkönigen und Zauberlehrlingen

23.09., 20 Uhr

Spanckenhof

 

EGSCHLIGEN

The Sound of Mongolia

14.10. 20 Uhr

Spanckenhof

            DIE GESCHENKIDEE
DIE GESCHENKIDEE
Support
Support
Besucherzaehler