SONNTAGSMATINÉE

Ensemble Collage

Bläserquintette der Klassik und Romantik

Presseartikel / Fotos siehe unten

 

01. März 2009
Spanckenhof / Stucksaal

Leiberger Straße 10
Beginn: 11.00 Uhr

Eintritt: Erwachsene: 8 €, Schüler/Studenten: 6 €, Kinder bis 12 Jahre frei
 
 
Nach dem Konzert lädt "Kunst & Kultur" zu einer schmackhaften Suppe in die Heimatstube ein

Querflöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott – damit präsentiert sich das Ensemble Collage in einer der beliebtesten Besetzungen für  Bläserkammermusik seit Beginn des 19. Jahrhunderts.
Repertoireschwerpunkt des Ensembles ist die Musik der klassischen Moderne und zugleich die Fortsetzung der Bläserserenadentradition.
Der Reiz des klassischen Bläserquintetts liegt in seiner charakteristischen Klangvielfalt. Fünf unverwechselbare Solisten begegnen einander und bilden ein Ensemble voller Spannung und Harmonie.

 

Sandra Bauer (Querflöte) studierte an der Musikakademie Kassel und der Hochschule für Musik in Frankfurt. In vielen Kammermusikprojekten spiegelt sich ihre Begeisterung für die Musik Südamerikas. Die Flötistin konzertiert mit internationalen Musikern in Europa und Südamerika.

 

Andrea Neumann-Heyme (Oboe) hatte bereits als Schülerin und Frühstudentin an der Musikhochschule in Freiburg ihre Berufswahl getroffen. Die Oboistin studierte in Hannover und arbeitete mehrere Jahre in Meran in Südtirol, bis sie 1997 nach Kassel kam.

 

Karin Menzel (Klarinette) hat eine Vorliebe für außergewöhnliche kammermusikalische Besetzungen. Prägenden Einfluss auf den beruflichen Werdegang hatten die Klarinettendozenten Wolfram Carlberg und Karl Theo Adler. Neben dem Ensemble Collage konzertiert sie mit dem „Zur Zeit Trio“ und als Solistin im In- und Ausland.

 

Ortwin Boenke (Horn) kam über die Trompete zum Waldhorn. Er schloss erst ein Tonmeisterstudium in Detmold ab, bevor er sich für die Musikerlaufbahn entschloss. Der Hornist spielt neben dem Holzbläserquintett Collage in verschiedenen Blechbläserensembles. 
Ortwin Boenke ist Dozent an der Musikakademie Kassel.

 

Anne Ringborg (Fagott) studierte Fagott bei Klaus Thunemann in Hannover und war 10  Jahre lang Solofagottistin beim Philharmonischen Orchester Freiburg. Sie unterrichtete Fagott an der Musikschule in Freiburg, später an der Musikschule Essen-Kettwig. Als ausgebildete Lehrerin für Musikalische Früherziehung war sie auch an der Essener Folkwang-Musikschule tätig.

 

Die Musiker des Ensembles sind neben ihrer künstlerischen Tätigkeit Lehrende an der Musikschule Baunatal.

Westfälisches Volksblatt
Westfälisches Volksblatt
Neue Westfälische
Neue Westfälische
Rundblick Bad Wünnenberg
Rundblick Bad Wünnenberg

THABILÉ

Afro Soul-Jazz-Pop/Weltmusik

20.01., 20 Uhr

Aatalhaus

            DIE GESCHENKIDEE
DIE GESCHENKIDEE
Support
Support
Besucherzaehler