KLASSIK-ABEND

QUINTESSENCE SAXOPHONE QUINTET

Vivaldi Premiere

Presse: siehe unten / Fotos unter Fotogalerie

 

Samstag, d. 12. Mai 2007


Schützenhalle Bad Wünnenberg

Beginn   20.00 Uhr

Eintritt        15.- €
Ermäßigt    12,- €


Musik aus 5 Saxophonen und 3 Jahrhunderten: Mit diesem Konzept hat sich das QUINTESSENCE SAXOPHONE QUINTET einen Platz in der ersten Liga zeitgenössischer Bläserensembles erspielt. Die Fünf sind Meister der modernen Bearbeitung klassischer und barocker Großwerke von Bach, Beethoven, Mozart oder Händel. QUINTESSENCE ist saxophonistischer Genuss pur. QUINTESSENCEist aber auch ungemein gute Unterhaltung: Mit intelligent-wortwitziger Moderation wird das Publikum durchs Konzert geführt.

Voller Respekt, aber ohne Scheu haucht QUINTESSENCE alten Meistern neues Leben ein. Das Spitzenensemble wagt sich an die imposante "Fünfte Sinfonie" von Ludwig van Beethoven. Ein großes Orchester wird reduziert auf nur 5 Saxophone und 50 Finger - und trotzdem geht nichts vom bombastischen, sinfonischen Klang verloren. Das QUINTESSENCE SAXOPHONE QUINTET interpretiert Bachs "Kleine Fuge g-moll", "Violinkonzert a-moll" oder "Wachet auf, ruft uns die Stimme". Angereichert wird das Programm unter anderem mit Georg-Friedrich Händels "Hallelujah", Beethovens "Coriolan-Ouvertüre" oder auch Jazz-Standards wie Chick Coreas "La Fiesta". 

Seit Jahren gilt das QUINTESSENCE SAXOPHONE QUINTET auf internationalem Terrain als Inbegriff für perfektes Zusammenspiel und lupenreine Intonation. Als der Vokal-Artist Bobby McFerrin den Saxophon-Klang bei einem gemeinsamen Auftritt zum 250. Todestag Bachs in Leipzig hörte, zollte er Respekt: "Hey, You guys are brilliant!"

Das Ensemble gastierte beim Internationalen Beethoven-Festival in Bonn, beim Bachfest Leipzig und beim Rheingau Musikfestival. Das QUINTESSENCE SAXOPHONE QUINTET tritt regelmäßig in der Konzertreihe der Frauenkirche Dresden auf und spielte bei den Leverkusener Jazztagen. Auftritte mit dem Leipziger Gewandhausorchester, den King-singers, Play-Bach-Legende Jacques Loussier und anderen gehören zur Liste der Referenzen.

Mehr Informationen im Internet unter www.saxophonquintett.de

Nadja Tölle

Kunstausstellung im Rahmen des Konzertes


Von Erlkönigen und Zauberlehrlingen

23.09., 20 Uhr

Spanckenhof

 

EGSCHLIGEN

The Sound of Mongolia

14.10. 20 Uhr

Spanckenhof

            DIE GESCHENKIDEE
DIE GESCHENKIDEE
Support
Support
Besucherzaehler