SONNTAGSMATINÉE

Ensemble La Capriola (Kassel)

 Fotos siehe unten

Sonntag,10. Februar 2008

Spanckenhof / Stucksaal

Beginn   11.00 Uhr

 

Eintritt:

Erwachsene 8 €, Schüler/Studenten 6 €,

Kinder bis 12 Jahre: frei

  

  

 Im Anschluss an das Konzert besteht die Möglichkeit, eine schmackhafte Suppe in der Heimatstube einzunehmen.

 

Das Ensemble La Capriola wurde 1994 gegründet und widmet sich speziell der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts. Im Zentrum der Programme des Ensembles steht die italienische Musik des 17. Jahrhunderts mit Komponisten wie Castello, Fontana, Uccellini und Frescobaldi, dessen Canzone "La Capriola" Pate bei der Namensgebung stand.
Daneben liegt ein weiterer Schwerpunkt auf den Werken des deutschen und französischen Hochbarock. Kompositionen von Telemann, Bach und Händel gehören zum regelmäßigen Konzertrepertoire.
Besetzung:
Cembalo, Viola da Gamba, Blockflöten

Die Interpreten:

Joachim Arndt studierte Blockflöte bei Winfried Michel und Cembalo bei Gregor 
Hollmann an der Musikakademie Kassel. Nach mehrjähriger Unterrichtstätigkeit 
ist er seit Sommer 1999 als Musikschulleiter der Musikschule Baunatal 
tätig. Er konzertiert regelmäßig mit verschiedenen Ensembles alter Musik und 
wirkte bei Aufnahmen als Flötist und Cembalist mit.

Angela Hug erhielt ihre Ausbildung bei Günther Höller an der Musikhochschule 
Köln. Von 1980 bis 1987 war sie Dozentin am Peter-Cornelius-Konservatorium und 
der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz; seit 1987 unterrichtet sie in der 
Studienabteilung der Musikakademie Kassel. In Konzerten und Aufnahmen wirkte sie 
als Solistin bei verschiedenen Kammerorchestern und Ensembles mit. Sie ist 
außerdem eine gefragte Leiterin von musikalischen Fortbildungskursen.

Anne Sabin begann ihr Cello-Studium bei Jerome Jelinek an der University of 
Michigan und spezialisierte sich anschließend auf Gambe und Barockcello bei 
Hannelore Müller an der renommierten Schola Cantorum Basiliensis in Basel. Sie 
unterrichtet in Göttingen und ist in vielen Konzerten eine gefragte Gambistin 
und Cellistin.

Claudia Schweitzer schloss ihr Studium der Historischen Tasteninstrumente bei Gregor Hollmann, Siegbert Rampe und Glen Wilson mit dem Solistinnen-Diplom ab. Sie ist Stipendiatin der Ministerien für Wissenschaft und Kunst in Hessen und Thüringen sowie der Maecenia-Stiftung.
Neben ihrer Arbeit als Solistin, Kammermusikerin und Korrepetitorin an verschiedenen Hochschulen ist sie musikwissenschaftlich als Herausgeberin alter Noten und Traktate des 17. und 18. Jahrhunderts tätig.

CD / Ensemble La Capriola:
Dario Castello / Sonate
Telemann


THABILÉ

Afro Soul-Jazz-Pop/Weltmusik

20.01., 20 Uhr

Aatalhaus

            DIE GESCHENKIDEE
DIE GESCHENKIDEE
Support
Support
Besucherzaehler